www.buecher-blog.net

Buchempfehlungen der Redaktion Globalscout


Ronny Tekal - Sorry, das waren die Hormone!Ronny Tekal
Sorry, das waren die Hormone!

KEN. Wäre Ronny Tekal mein Bio-Lehrer gewesen, hätte ich sicher mehr Spaß an dem Fach gehabt. Sein Lehrbuch »Sorry, das waren die Hormone!« über das, was uns im Leben wirklich steuert, ist lustig, witzig und vielleicht gerade deshalb sehr verständlich.

 
 

Mit einem Klick auf das Bild des Covers können Sie das Buch direkt bei Amazon bestellen.

Am Ende des Buchs waren die Hormone meine besten Freunde. Sie sorgten dafür, dass ich irgendwann meine Frau kennenlernte, wir Kinder bekamen und uns über manchmal ziemlich lange Jahre immer wieder aufraffen konnten, sie großzuziehen. Inzwischen sind ähnliche Hormone wie seinerzeit bei uns bei ihnen aktiv. Früher oder später könnte daraus wieder eine Familienphase werden, die uns dann jedoch hormonell gesehen nur noch bedingt etwas angeht.

Was uns im Leben wirklich steuert

Inzwischen sorgen andere Hormone dafür, dass unser Haare grau werden, wenn sie nicht gar ausfallen. Auch Pfunde gibt es inzwischen an Stellen, wo die Hose früher längst zu Ende war. Neben den Hormonen setzt sich die Genetik durch. Und nur manchmal lässt sich der Prozess durch eine andere Ernährungsweise, Schlaf und Bewegung ein bisschen steuern.

Im Lauf des Lebens gibt es immer auch Phasen, in denen wir mehr oder weniger künstliche Hormone zu uns nehmen. Frauen mit der Pille, Männer mit dem stolz geangelten Fisch aus dem hormonversetzten Fluss. Und alle gemeinsam wegen der Plastikflaschen, die noch nie das waren, was wir von ihnen erwarteten.

Ronny Tekal arbeitet wirklich lehrbuchhaft alle Lebensphasen durch. Er begleitet uns als unterhaltsamer Reiseführer durch den menschlichen Körper. Das erklärt eine Menge. Wie für ihn ist nach Östrogen und Testosteron mein Lieblingshormon das Oxytocin. Ronny Tekal nennt es das Liebes- oder Treuehormon.

Oxytocin stimuliert unser Nestbau- und Fürsorgeverhalten und ist, wie so ziemlich alle Hormone, nicht unendlich verfügbar. Das sollte Eltern kurz vor der Rente interessieren, deren Sprösslinge im dritten Lebensjahrzehnt zum sechsten Mal zur Erstsemesterfeier gehen. Irgendwann sollte der Oxytocin-Vorrat für andere Zwecke genutzt werden als für die seinerzeit kleinen Süßen, die nur zu lächeln brauchten, damit die Flasche gereicht und die Windel gewechselt wurden. Brüllen geht natürlich auch und erfüllte den gleichen Zweck. Große Süße bekommen einen auf die gleiche Weise besser nicht mehr herum.

Ich hatte viel Spaß an Ronny Tekals Hormonlehre, die sich über weite Strecken wie ein in Menschensprache übersetztes Fachbuch liest. Immer wieder gelingt es dem Autoren, dem Ernsthaftesten noch einen unerwarteten Spritzer Humor zu verpassen. Welche Hormone genau ihn dazu animiert haben werden, habe ich wieder vergessen. Aber wenn sie das bewirken können, sind sie mir sehr sympathisch. Solche Lehrer können wir inzwischen – so es jemals welche geben sollte – unseren Enkeln nur wünschen.


Pinnwand


Nächste Ausbildung
13.-16. September 2018
Tel.: 0711 - 24 39 43

Aufgelesen (Beispiele)

2018 Raabe, Marc – Schlüssel 17

2015 Ulrich Cardell - Janes Monopoly

2010 Edwin Klein - Die Paulus-Papiere

Für Ihre Unterstützung

Besser planen mit

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

Ferien von Anfang an

Flugangst adé ...

Angst vorm Fliegen - viele Menschen freuen sich nur bedingt auf den Urlaub: Der Anfang ist das Schlimmste, das Ende sowieso. Dabei liegt die Ursache hinter der Flugangst häufig in Themen, die mit dem Fliegen gar nichts zu tun haben. Peter Kensok konnte als wingwave-Coach schon vielen Reisenden mit Flugangst helfen ... mehr


Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Kurzurlaub am Schreibtisch.
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr zu Cookies und zum Datenschutz.